Oldtimerclub: Neuer Bagger bereichert Sammlung

Yvonne Högemann

Der Vorstand des Oldtimerclubs (v.l.): Bernd Emke, Christian Otten, Hubert Burke und Heinz Wessel.

Nikolausdorf Auf ein erfolgreiches Jahr blickte der Oldtimerclub Nikolausdorf jetzt im neuen Vereinsheim des SV Nikolausdorf zurück. Dort versammelten sich die Mitglieder zur Generalversammlung. Teilvorstandswahlen standen unter anderem auf der Tagesordnung.

„Oldtimerclub: Neuer Bagger bereichert Sammlung“ weiterlesen

Schützenverein Beverbruch-Nikolausdorf: Jugend und Frauen nun auch im Vorstand vertreten

Der Vorstand (v.l.): Franz-Josef Faske, Norbert Nording, Jessica Lohmann, Martin Backhaus, Beate Vornhagen, Dirk Möllmann, Es fehlt Dennis Janzen

Nikolausdorf /Beverbruch Der Schützenverein Beverbruch-Nikolausdorf hat nun seine Generalversammlung in seiner frisch renovierten Schützenhalle abgehalten. Der erste Vorsitzende Dirk Möllmann begrüßte dazu 53 Schützenbrüder und Schützenschwestern, darunter König Ignatz Bührmann samt seinem Hofstaat mit einem „Dreifach Gut Schuss“.

„Schützenverein Beverbruch-Nikolausdorf: Jugend und Frauen nun auch im Vorstand vertreten“ weiterlesen

Glaube „Wir müssen zu Friedensstiftern werden“

Hubert Looschen

In der Heimat: Bischof Heinrich Timmerevers feierte am zweiten Weihnachtstag das Hochamt in der Sankt-Josef-Kirche in Beverbruch.

Beverbruch /Nikolausdorf . Die Zeit „zwischen den Jahren“ nutzt der Bischof von Dresden-Meißen, Heinrich Timmerevers, gern zum Besuch in der Heimat. Der gebürtige Nikolausdorfer zelebrierte am zweiten Weihnachtstag das Hochamt in Beverbruch. Dabei wurde er musikalisch unterstützt von dem Frauen- und dem Männerchor Nikolausdorf.

„Glaube „Wir müssen zu Friedensstiftern werden““ weiterlesen

Soziales In Nikolausdorf Im Nikolausbüro herrscht emsiges Treiben

Yvonne Högemann

Teamwork: Bis zu 20 junge Frauen und Männer unterstützen Hubert Weddehage (hinten, Vierter von links) im Nikolausbüro des Pfarrheims in Nikolausdorf.

Immer mehr Zuschriften aus China trudeln seit einigen Jahren in Nikolausdorf ein. Die Flut an Briefen hat zuletzt jedoch abgenommen.

Nikolausdorf Mal sind sie niedlich, rührend oder lustig, mal traurig oder melancholisch – so sind die Briefe an das Nikolausbüro in Nikolausdorf. Auch nach dem 6. Dezember trudeln immer noch Umschläge mit Schreiben aus aller Welt bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern ein.

„Soziales In Nikolausdorf Im Nikolausbüro herrscht emsiges Treiben“ weiterlesen

Weihnachtssterne leuchten wieder in Nikolausdorf

Hubert Looschen

Weihnachtsbeleuchtung: 50 Sterne brennen in Nikolausdorf unter anderem an der Nikolausstraße.

Nikolausdorf Gemeinhin bringt man Weihnachtsbeleuchtung mit Geschäftsstraßen und Einkaufsbummel in Verbindung. Beides ist in Nikolausdorf nicht möglich. Auf eine weihnachtliche Beleuchtung wollte man aber nicht verzichten. Martin Ahrling und Josef Höne ergriffen 2007 die Initiative.

„Weihnachtssterne leuchten wieder in Nikolausdorf“ weiterlesen