Homeoffice in Nikolausdorf

Der „Obernikolaus“ ist seit 50 Jahren dabei

Reiner Kramer

Ein Teil der „Nikolaushelfer“ vor dem großen Bild des Heiligen Mannes schickt dem Obernikolaus Hubert Weddehage einen Gruß ins Homeoffice als Überraschung zu seinem Jubiläum.

Seit 50 Jahren gehört Hubert Weddehage nun zum Nikolausteam. Die Corona-Krise ist in den Briefen, die den Nikolaus erreichen, häufiger ein Thema.

Frage: Lieber Nikolaus. Wie ist es eigentlich, wenn man ständig mit dem Weihnachtsmann verwechselt wird?

„Homeoffice in Nikolausdorf“ weiterlesen

Oma und Opa besuchen

Kinder wünschen sich vom Nikolaus: „Corona soll weggehen“

«Nikolaus» Hubert Weddehage beantwortet im Nikolausbüro in Nikolausdorf im Kreis Cloppenburg Briefe von Kindern an den Weihnachtsmann. Foto: picture alliance / dpa

Jedes Jahr schreiben zahlreiche Kinder ihre Wünsche an den Nikolaus, den Weihnachtsmann oder das Christkind. Dieses Jahr steht ein Thema ganz oben.

St. Nikolaus (dpa) – Die Corona-Krise ist dieses Jahr auch in den Briefen von Kindern an den Nikolaus das Topthema. Es gebe kaum ein Schreiben, in dem die Pandemie nicht erwähnt sei, sagte Sabine Gerecke vom Nikolauspostamt in St. Nikolaus im Saarland.

„Oma und Opa besuchen“ weiterlesen

Bürgerverein bringt Kalender heraus

Nikolausdorf Der Bürgerverein „Wir in Nikolausdorf“ (WiN) hat auch für das Jahr 2021 einen Dorfkalender erstellt. Enthalten sind alle Termine des Ortes inklusive der Müllabfuhr-Termine. Thema in dem neuen Kalender sind die guten alten Zeiten. Der Kalender kann ab sofort bei allen Vorstandsmitgliedern für drei Euro erworben werden. Der Bürgerverein bedankt sich nochmals recht herzlich bei allen, die mit einem Beitrag an der Entstehung mitgewirkt haben.

Weihnachtspost

Nikolaus arbeitet im Homeoffice

Julia Pennigsdorf

In Nikolausdorf kommen jährlich bis zu 7000 Briefe an den Nikolaus, das Christkind und den Weihnachtsmann an. 20 Helfer beantworten die Wunschzettel der Kinder.

Im Norden Hubert Weddehage lässt sich von der Pandemie nicht unterkriegen. Seit 50 Jahren sorgt er dafür, dass Kinder, die ihre aufwendig verzierten Briefe und Wunschzettel „An den Nikolaus in 49681 Nikolausdorf“ schreiben, eine liebevolle Antwort bekommen. „Und das wird sich ganz sicher auch in diesem Jahr nicht ändern“, sagt der 67-Jährige.

„Weihnachtspost“ weiterlesen

Historie

Buurnmuseum soll 2021 um Remise erweitert werden

Reiner Kramer

Das Buurnmuseum wird zu klein.

Nikolausdorf Der Oldtimerclub Nikolausdorf als Betreiber des Buurnmuseums freut sich über alte und historische landwirtschaftliche Maschinen und wertvolle Gerätschaften, die ihm in jüngster Vergangenheit überlassen worden sind. Kartoffelpflanzgeräte, -roder und -legemaschinen sind dem Club überlassen worden – davon einige über 70 Jahre alt.

„Historie“ weiterlesen