„Achter de Läthe fräihet“? Da schimpfte der Pastor

Günter Buschenlange und Reiner Kramer

Die Lethe in Bissel an der Grenze Landkreis Oldenburg und Landkreis Cloppenburg

Der Grenzfluss Lethe weist eine wechselvolle Geschichte auf. Die „imaginäre Grenze“ besteht noch heute.

Nikolausdorf Lethe, der Fluss des Vergessens. Wenn die Seelen der Verstorbenen Wasser aus dem Fluss tranken, schenkte er nach der griechischen Mythologie ihnen Vergessen. Mit der griechischen Mythologie hat die Lethe, der Grenzfluss zwischen den Kreisen Cloppenburg und Oldenburg, aber nichts zu tun (s. Infobox). Erinnert werden soll an dieser Stelle an die wechselvolle Geschichte der Lethe. Anlass dazu bieten die Bestrebungen verschiedener Dörfer in den Gemeinden Garrel und Großenkneten, unter dem Titel „Beidseitig der Lethe“ einen gemeinsamen Antrag auf Aufnahme in das Dorfentwicklungsprogramm zu stellen, initiiert vom Nikolausdorfer Peter Möllmann.

„„Achter de Läthe fräihet“? Da schimpfte der Pastor“ weiterlesen

Mord erschütterte Bauerschaft – Der Fall des Gastwirts Josef Meyer aus Beverbruch

Reiner Kramer

Auf dem Nikolausdorfer Friedhof ist Josef Meyer begraben.

Während die Kanadier im April 1945 immer näher an Oldenburg rückten, verloren die deutschen Truppen an Rückhalt in der Bevölkerung, so auch in Beverbruch. In Josef Meyer erkannten Hitlers Soldaten einen Rädelsführer – und exekutieren den Gastwirt.

„Mord erschütterte Bauerschaft – Der Fall des Gastwirts Josef Meyer aus Beverbruch“ weiterlesen