Nachwuchs pflanzt Apfelbäume für seine Zukunft

Vorschulkinder des St.-Nikolaus-Kindergartens lernen vom Bürgerverein „Wir in Nikolausdorf“

Nikolausdorf (mt) Mit Gießkanne, Schaufeln und festem Schuhwerk bewaffnet haben die Vorschulkinder des St.-Nikolaus-Kindergartens Nikolausdorf jetzt Apfelbäume für ihre Zukunft gepflanzt.

Eingeladen hatte hierzu der Bürgerverein „Wir in Nikolausdorf“ (WiN), der auch die Apfelbäume spendet. Zehn Kinder hatten sich mit ihren beiden Betreuerinnen auf den Weg gemacht, um einen naturnahen Vormittag zu verbringen. Gepflanzt wurden fünf Apfelbäume, alles heimische Sorten, die am Regenrückhaltebecken Platz zum Entwickeln haben.

Aufmerksam hörte der Nachwuchs Gärtnerin Andrea Lohmann sowie Andrea Engelmann zu. Die Frauen, die dem Vorstand des Bürgerveriens angehören, hatten die Pflanzaktion organisiert. Nachdem die Bäume zusammen mit den Jungen und Mädchen geschnitten wurden, setzten die Kinder diese in die schon vorbereiteten Pflanzlöcher. Zum Verdichten der Luftlöcher wurde Mutterboden auf die Wurzeln gestreut, anschließend wurde dieser von den Jungen und Mädchen kräftig angetreten und eingeschlemmt.

Zum Abschluss der schweißtreibenden Arbeit gab es für die Kinder frisch gepressten heißen Apfelsaft und Äpfel zur Stärkung.

Dem Nachwuchs hat’s richtig viel Spaß gemacht. Mit ihren Eltern wollen sie immer mal wieder zu den neu gepflanzten Apfelbäumen gehen um festzustellen, ob diese auch anwachsen.

Quelle: MT vom 7.11.2019

Schreibe einen Kommentar