Sommer-Saison kann Wochenende starten

Jürgen Schultjan

Auch sie (von links) Trainer Robert Presche sowie Daniel Rolfes und Dennis Willenborg vom Vorstand des TC Nikolausdorf-Garrel sorgten dafür, dass die Tennisplätze fit sind und freuen sich auf die Sommer-Saison 2021..

Die heimischen Mannschaften freuen sich auf den Start in die Tennis-Saison. Der TC Nikolausdorf-Garrel veranstaltet vom 13. bis 15. August den 4. TCNG-Sommercup.

Nikolausdorf-Garrel Das Warten hat ein Ende, denn die heimischen Tennis-Spieler und -Spielerinnen brauchen nicht mehr neidvoll in Richtung Paris und die dortigen French Open zu schauen. Sie dürfen am kommenden Wochenende, 12. und 13. Juni, wieder selbst um Punkte mit ihren Mannschaften spielen.

Normalerweise beginnt die Sommer-Saison Anfang Mai, doch der Tennisverband Niedersachsen/Bremen (NTB) hatte den Start frühzeitig auf Ende Mai verlegt angesichts hoher Inzidenzzahlen in der Corona-Pandemie. Da im Winter 2020 und zuvor im Sommer 2020 nahezu komplett die Spielzeiten ausfielen, es keine Auf- und Abstiege gab, sanken die Meldezahlen für den Sommer 2021 dennoch.

Genügend Termine

So besteht genug Spielraum wie für die Herren 30 des TC Nikolausdorf-Garrel in der Oberliga (nur vier Mannschaften), die Partie über die Bühne zu bringen. So war die erneute Verlegung auf das kommende Wochenende kein Problem, wurden die Spiele vom 30. Mai/1. Juni auf den Ausweichspieltag Sonntag, 20. Juni verlegt. Da quasi parallel zur Terminverlegung die Inzidenzzahlen stark rückläufig wurden, hat sich das Forderungskatalog an die Vereine im Bereich Hygiene-Vorschriften merklich verkleinert, wie Dennis Willenborg, 2. Vorsitzender des TV Nikolausdorf-Garrel, bestätigte. „Es werden neben Einzel auch Doppel erlaubt sein“, sagt er und geht davon aus, dass an diesem Wochenende die Umkleidekabinen und Duschen wieder zugänglich sind. „Auch können wir Gastronomie ermöglichen, auf etwa die Hälfte der normalen Kapazitäten,“ so Willenborg, der froh ist, dass auf der Anlage nicht getestet werden muss. Dennoch sollten die Mannschaften zu den Spielen nur mit dem notwendigsten Personal anreisen, denn die Abstandsregeln sollen weiter eingehalten werden.

Sollten im Laufe der Saison die inzidenzzahlen wieder über 50 beziehungsweise gar über 100 ansteigen, würden die Bedingungen automatisch verschärft. So könnte ein Verzicht auf die Doppel eingeführt werden, der Tausch des Heimrechts möglich oder Spiele terminlich verlegt werden. Wegen der spät einsetzenden Schulferien bleibt noch genügend Spielraum.

Trainiert wird beispielsweise auf der Anlage des TC Nikolausdorf-Garrel seit Anfang Mai. Von Freitag bis Sonntag, 13. bis 15. August, findet im Rahmen der Rother Tennis Serie, der 4. TCNG-Sommercup statt für Herren, Damen, Herren 30, Herren 40, Herren 50, Herren Doppel, Damen Doppel, Herren 40 Doppel. „Wir freuen uns auf dieses Turnier“, sagt Willenborg.

Sanierung läuft

Rechtzeitig zur Winter-Saison 2021 soll die Sanierung der Tennis-Halle abgeschlossen sein. Nachdem im Vorjahr die Außenarbeiten beendet wurde, geht es nun ins Innere, sprich vor allem um den Hallenboden, der nach 22 Jahren erneuert wird. „Wir haben uns für einen punktelastischen Teppich-Boden entschieden, der sehr gelenkschonend ist. Die Spielfläche wird dunkelblau, die Umrandung hellgrün sein. Spieler können sich schon einmal an der Farbgebung der US-Open orientieren, um sich ein Bild zu machen“, ist Willenborg sehr stolz, die Organisation der Arbeitsschritte hinbekommen zu haben, so dass bis spätestens 1. Oktober dort wieder gespielt werden kann. Dann können auch interessierte Nichtmitglieder über das Buchungssystem des Vereins sich auch für die Wintersaison anmelden. Per App ist dies bereit im Sommer auch für Nichtmitglieder möglich.

Quelle: https://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/nikolausdorf-garrel-tennis-sommer-saison-kann-wochenende-starten_a_51,1,3581721224.html

Schreibe einen Kommentar