Tagesfahrt: Besuch bietet Blick in die Vergangenheit

Garrels ehemaliger Bürgermeister Ludger Mayhaus (v.l.), der Mühlenbesitzer Günter Knutzen und Museumsführer Willi Schulz informierten die Dammer Besucher.

Die Nikolausdorfer Kirche wird in zwei Jahren 100 Jahre alt. (…)

Nikolausdorf /Cappeln Die Tagesfahrt der Seniorengemeinschaft St. Viktor aus Damme (Landkreis Vechta) in den Landkreis Cloppenburg startete mit einem Besuch bei einem „alten Bekannten“, Pfarrer Jörn Illenseher in Cappeln, der längere Zeit in Damme als Kaplan tätig war. Die 42 Teilnehmer feierten dort mit ihm eine Messe. Mit dabei war auch der gebürtige Dammer Kaplan Michael Bohne, jetzt in Cloppenburg. Die Freude über dieses Zusammentreffen war auf beiden Seiten sehr groß. Nach einem regen Meinungsaustausch ging es für die Senioren aus dem Südkreis Vechta weiter nach Garrel, Nikolausdorf und Amerika.

Nach einem Mittagsstopp im Saale „Zum Schäfer“ in Garrel begann die Tour durch die Historie. In der Nikolausdorfer Herz-Jesu Kirche gab Küsterin Luzia Högemann einen Einblick in die dortige Orts- und Kirchengeschichte. Viele Siedler aus dem heute schon 118 Jahre bestehenden Dorf kommen aus dem Südkreis Vechta, so dass auch Dammer Namen beim Aufbau des Dorfes eine Rolle spielen. Die Kirche kann 2021 auf stolze 100 Jahre zurückblicken.

Gemeinschaftssinn, Ehrenamtlichkeit und Spendenbereitschaft machen laut der Küsterin die Erfolge dieses Ortes aus. Für die Errichtung des neuen Pfarrheimes (750 000 Euro) gab es für Nikolausdorf einen Sonderpreis im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“. Das Haus konnte mit erheblichen Eigenleistungen und finanziellen Hilfen aus dem Dorf errichtet werden. Es stellt zudem eine Bereicherung für das Ortsbild dar.

Weiter gab es Hinweise zu den Bildungseinrichtungen (Kindergarten und Schule) in dem Ort mit 1150 Einwohnern. Nikolausdorf plant nunmehr über die Gemeinde Garrel mit einer gemeinsamen gemeinde- und kreisübergreifenden Dorfentwicklung mit verschiedenen Dörfern aus der Gemeinde Großenkneten (Landkreis Oldenburg) die Umsetzung von Vorhaben für ein „Dorf mit Zukunft“.

Im Buurnmuseum des Oldtimerclubs Nikolausdorf konnte sich die Besuchergruppe dann von der Geschichte der Dörfer Nikolausdorf und Beverbruch inspirieren lassen. Dort begrüßten der ehemalige Garreler Bürgermeister Ludger Mayhaus, Museumsführer Willi Schulz und der Mühlenbesitzer Günter Knutzen, Hengstlage, die Besucher und versorgten sie nach Kaffee und Kuchen in der früheren Gastwirtschaft/Kaffee Bernhard Nageler mit spannenden Informationen. (…)

Im lebendigen Museum mit verschiedenen besonderen Veranstaltungen und Aktionen im Laufe des Jahres ließ man die alte Zeit Revue passieren.

Auch Gemeindedirektor a.D. Peter Möllmann (1982 bis 2006 Verwaltungschef der Gemeinde Steinfeld), der jetzt wieder in seiner Heimat Nikolausdorf wohnt, begleitete die Gruppe auf ihrem geschichtsträchtigen Weg.

https://www.nwzonline.de/cloppenburg-kreis/nikolausdorf-cappeln-tagesfahrt-besuch-bietet-blick-in-die-vergangenheit_a_50,5,3982850739.html

Schreibe einen Kommentar